• Sie befinden sich hier:
  • Studiendatenbank

Im Fokus der Studiendatenbank stehen Veröffentlichungen, die sich mit dem notwendigen Umbau und der Steuerung des Energiesystems für eine erfolgreiche Energiewende insgesamt beschäftigen. Mehr zu den Kriterien, nach denen das Forschungsradar Studien aufnimmt …

 

Herausgeber/Institute
AbkürzungsverzeichnisAbkürzungsverzeichnis

Merkzettel

0 Studien

Vergleichsliste

0 Studien (max. 3)
Zurück zur Liste

Den Weg zu einem treibhausgasneutralen Deutschland ressourcenschonend gestalten

Herausgeber/Institute:

UBA

Datum:

Oktober 2017

Autoren:

Jens Günther et al.

Art der Veröffentlichung:

Studie

Themenbereiche:

Umwelt + Soziales
Energiesysteme

Schlagwörter:

Bioenergie, Elektromobilität, Klimaschutz, Landnutzung, Nachhaltigkeit, Treibhausgase

Seitenzahl:

72

Kommentare (0)

Zielsetzung und Fragestellung

Die Studie zeigt auf, dass ein ambitionierter Klimaschutz und eine dynamische Energiewende nicht nur Treibhausgase, sondern auch Rohstoffe einsparen können.   

Zentrale Ergebnisse

Die Studie zeigt ein Zukunftsszenario bis zum Jahr 2050 auf, in dem die Treibhausgasemissionen gegenüber 1990 um 95 Prozent sinken. Hinzu kommt eine Reduzierung der Primärrohstoffinanspruchnahmen um 60 Prozent gegenüber dem Jahr 2010. Vorübergehend gehe der Ausbau der Erneuerbaren Energien zwar mit einem erhöhten Rohstoffbedarf einher, insgesamt würden aber 821 Mio. t an Rohstoffen eingespart. Die Rohstoffinanspruchnahme pro Person sinkt von 16,8 Tonnen auf 7,6 Tonnen.

Zentrale Annahmen und Thesen

Die Energiewende werde zwar zeitweise zu einer deutlich höheren Inanspruchnahme von Rohstoffen, wie Metallen und Baumaterialien, führen. Dem gegenüber stünde ein sinkender Bedarf an fossilen Energien und deren Infrastrukturen. Außerdem könnten Recycling und alternative Baumaterialien die Primärrohstoffentnahme reduzieren. Anders als bei der Nutzung fossiler und nuklearer Energie ließen sich die benötigten Rohstoffe zur Nutzung Erneuerbarer Energien im Sinne der Kreislaufwirtschaft wiederverwerten. 

Methodik

Die Studie orientiert sich am Zielszenario der UBA-Studie „Treibhausgasneutrales Deutschland im Jahr 2050“ mit einem Reduktionsziel der Treibhausgasemissionen von 95 Prozent. In dieser Studie wird im Szenario „GreenEe“ dargestellt, wie ein ambitionierter und energetisch effizienter Transformationspfad ressourcenschonend umgesetzt werden kann.  

PermaLink