Versorgungssicherheit in der Elektrizitätsversorgung. Kritische Würdigung der dena-Kurzanalyse zur Kraftwerks- und Netzplanung in Deutschland bis 2020

Grafik: Neubauplanung fossiler Kraftwerke

Im Auftrag des Umweltbundesamts begutachtet das Büro für Energiewirtschaft und technische Planungen GmbH (BET) die dena-Kurzanalyse zur Kraftwerks- und Netzplanung in Deutschland vom März 2008. Aufgabe ist es, die Annahmen, Aussagen, Ergebnisse und Methodik der Kurzanalyse zu prüfen und politische Handlungsoptionen zu bewerten. Hintergrund ist die energie- und umweltpolitische Brisanz der dena-Kurzanalyse, die die Gewährleistung der Versorgungssicherheit in Deutschland künftig gefährdet sieht. Im Fokus steht die prognostizierte sogenannte „Stromlücke“, nach der im Jahr 2020 in Deutschland nicht genügend gesicherte Kraftwerkskapazitäten zur Verfügung stehen, um die Jahreshöchstlast zu decken.

Link zur Studienzusammenfassung "Versorgungssicherheit in der Elektrizitätsversorgung. Kritische Würdigung der dena-Kurzanalyse zur Kraftwerks- und Netzplanung in Deutschland bis 2020" 

 

Die von der Agentur für Erneuerbare Energien aufbereiteten Grafiken zur Studie können Sie hier einsehen und als JPG-Datei downloaden. Druckfähige, hoch aufgelöste Formate auf Anfrage lieferbar. Anfragen an kontakt@unendlich-viel-energie.de