Stromverbrauch der Elektromobilität

Szenarien zur direkten Stromnutzung im Verkehr

Der Mobilitätssektor ist von zentraler Bedeutung für die Energiewende. Fast 30 Prozent des Endenergiebedarfs in Deutschland entfällt auf den Verkehr. Der Anteil Erneuerbarer Energien an der Deckung des Energiebedarfs stagniert seit Langem. Im Jahr 2017 lag er bei nur 5,2 Prozent. Erneuerbarer Strom macht von den insgesamt 35 Mrd. kWh Erneuerbare im Verkehr nur 12 Prozent aus. Für eine sichere, umweltverträgliche und dauerhaft bezahlbare Energieversorgung ist sowohl eine starke Steigerung der Energieeffizienz als auch die Umstellung auf Erneuerbare Energien im Verkehr erforderlich.

Der Ausbau der Erneuerbaren Energien ist in den vergangenen Jahren vor allem im Stromsektor erfolgreich gewesen. Hier wird es darauf ankommen neue Stromanwendungen wie den Verkehr zu berücksichtigen. Szenarien zufolge könnte der Strombedarf im Verkehr durch den wachsenden Anteil von Elektrofahrzeugen von heute 12 Mrd. auf bis zu 166 Mrd. kWh im Jahr 2050 steigen.

Die von der Agentur für Erneuerbare Energien aufbereiteten Grafiken zur Studie können Sie hier einsehen und als JPG-Datei downloaden. Druckfähige, hoch aufgelöste Formate sind auf Anfrage lieferbar. Anfragen bitte an kontakt@unendlich-viel-energie.de.