Sektorkopplung durch die Energiewende. Anforderungen an den Ausbau erneuerbarer Energien zum Erreichen der Pariser Klimaschutzziele unter Berücksichtigung der Sektorkopplung

Grafiken: Stromerzeugung aus Erneuerbaren Energien im Jahr 2040 nach EEG-Zielkorridor und im Szenario für eine klimaneutrale Energieversorgung; Installierte Leistung zur Stromerzeugung aus Erneuerbaren Energien im Jahr 2040; Strombedarf für eine klimaneutrale Energieversorgung im Jahr 2040 ohne und mit Effizienzmaßnahmen

Ausgehend vom Endenergieverbrauch des Jahres 2014 und den jeweiligen Anteilen der verschiedenen Energieträger wird ein Szenario entwickelt, das für das Jahr 2040 eine vollständig erneuerbare Energieversorgung in den Bereichen Strom, Wärme und Verkehr vorsieht. 

Zunächst wird jeweils der Status Quo im Hinblick auf die Höhe des Endenergieverbrauchs und bezüglich der Anteile der verschiedenen Energieträger in den Bereichen Raumwärme und Warmwasser, Prozesswärme und Verkehr beschrieben. Im Anschluss erfolgt dann eine Abschätzung, inwiewiet sich der Endenergieverbrauch bis 2040 jeweils senken lassen könnte und welche Beiträge die Erneuerbaren Energien liefern könnten. Im Ergebnis wird ein zusätzlicher Strombedarf für die Dekarbonisierung des Wärme- und Verkehrssektors erkennbar, für den schließlich der zusätzliche Ausbaubedarf an erneuerbaren Stromerzeugungskapazitäten berechnet wird. Jedes Kapitel beinhaltet auch zentrale politische Schlussfolgerungen. 

Die von der Agentur für Erneuerbare Energien aufbereiteten Grafiken zur Studie können Sie hier einsehen und als JPG-Datei downloaden. Druckfähige, hoch aufgelöste Formate auf Anfrage lieferbar. Anfragen an kontakt@unendlich-viel-energie.de