Klimaschutz spart Rohstoffe

Ein ambitionierter Klimaschutz und eine dynamische Energiewende können Ressourcen schonen und Rohstoffe einsparen.

In einem Zukunftsszenario des Umweltbundesamtes sinken die Treibhausgasemissionen bis zum Jahr 2050 gegenüber 1990 um 95 Prozent. Zugleich reduziert sich die Primärrohstoffinanspruchnahme um 60 Prozent gegenüber dem Jahr 2010. Vorübergehend gehe der Ausbau der Erneuerbaren Energien und der Sektorenkopplungstechnologien, z.B. Elektromobilität und Wärmepumpen, zwar mit einem erhöhten Rohstoffbedarf einher, vor allem an Metallen und Baumaterialien, insgesamt würden aber 821 Mio. t an Rohstoffen eingespart. Grund dafür sei ein sinkender Bedarf an fossilen Energien und deren Infrastrukturen sowie Recycling und alternative Baumaterialien.