7 Grafiken zur Metaanalyse zum Zusammenspiel von Strom- und Wärmesystem

7 Grafiken zum Gebäudewärmebedarf, zum Prozesswärmebedarf, zum Wärmestromverbrauch, zur abgeregelten Strommenge aus Erneuerbaren Energien, zu Power-to-Heat, zum Wärmepumpenstromverbrauch und zur KWK-Stromerzeugung

Die Metaanalyse wertet die Aussagen aktueller Studien und Szenarien zum möglichen Zusammenspiel von Strom- und Wärmeversorgung für die Energiewende aus und stellt sie vergleichend gegenüber. Der Fokus liegt dabei auf dem Flexibilitätsbedarf des Stromsektors entsprechend der Verfügbarkeit von Wind- und Solarstrom und auf der Nutzung von Strom zur Wärmeversorgung durch Wärmepumpen und Power-to-Heat-Technologien (Heizstäbe, Elektrodenkessel u.ä.). Insgesamt 32 verschiedene Datenquellen, Studien und Szenarien sind dafür hinsichtlich quantitativer und qualitativer Aussagen ausgewertet worden.

Zur Metaanalyse zum Zusammenspiel von Strom und Wärmesystem, Juli 2017